Helfen Sie mit, unser Engagement fortzuführen!

„Tradition ist nicht das Aufbewahren der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.“ - In Anlehnung an Thomas Morus (1477/78-1535)

Über 600m² Dachfläche sind noch zu erneuern. Etwa 800m² wurden bereits in tausenden Stunden ehrenamtlicher Arbeit erneuert. Der nördliche Rundlokschuppen wird dringend zur witterungsgeschützten Abstellung und Aufarbeitung der historischen Fahrzeuge benötigt.

Helfen Sie mit, unser Engagement fortzuführen!

Mit einer Spende von 20,- € unterstützen Sie uns mit dem Material für einen Quadratmeter
Dachfläche, zum Schutz unserer historischen Fahrzeuge.

Spendenkonto:
Museumseisenbahn Hanau e. V.
Sparkasse Hanau
BLZ: 506 500 23, Kto.: 577 86
IBAN: DE10 5065 0023 0000 0577 86
BIC: HELADEF1HAN
Stichwort: Spendenaktion Lokschuppen

Ab 50 € werden Sie auf die Spendentafel am Lokschuppen aufgenommen.
Ab 100 € erhalten Sie zusätzlich als Dank einen Nachguss des Bw-Schildes.

Liebe Fahrgäste, Freunde und Förderer,

das Jahr 2013 neigt sich langsam dem Ende zu. Die Museumseisenbahn Hanau e. V. kann in diesem Jahr auf eine 25-jährige erfolgreiche Geschichte zurückblicken.
Im Rahmen unseres Lokschuppenfestes wurde seitens verschiedener politischer Vertreter unser ehrenamtliches Engagement zum Erhalt des Bahnbetriebswerkes Hanau gewürdigt. Auch der Oberbürgermeister der Stadt Hanau, Herr Kaminsky, hat dies in einem separaten Anschreiben nochmals bekräftigt.
Neben den zahlreichen ehrenamtlichen Stunden zur Restaurierung der Gebäude und Fahrzeuge, wird es darüber hinaus verstärkt zu einem finanziellen Kraftakt alle Arbeiten zu bewältigen. Dies betrifft aktuell insbesondere die Sanierung der großen Dachflächen. Hierzu benötigen wir nicht unerhebliche finanzielle Aufwendungen, damit unsere Fahrzeuge geschützt untergestellt werden können.
Die erforderlichen Kosten können wir nicht mehr ausschließlich aus den Einnahmen unserer Dampfzugfahrten bestreiten, und sind daher vermehrt auf Spenden angewiesen.
Bitte helfen Sie mit, damit wir nach erfolgreicher Restaurierung der Vorderseite auch die Rückseite unseres Rundschuppens wieder mit einem Dach versehen und unsere Fahrzeuge trocken und geschützt überwintern können.
Hierfür können Sie gezielt mit einem Betrag ab 20€ für einen Quadratmeter Dach spenden. Auch Sachspenden nehmen wir gerne entgegen.
Gemeinsam mit Ihrer Unterstützung erreichen wir unser Ziel: Den Erhalt des Bahnbetriebswerks Hanau!
Für Ihrer Unterstützung möchten wir uns schon jetzt bedanken.

Ihre Museumseisenbahn Hanau e. V.





André Labes                    Axel Karl
1. Vorsitzender                2. Vorsitzender


Die Museumseisenbahn Hanau e. V. ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Sie können Ihre Spende steuerlich absetzen. Bis 200 Euro benötigen Sie keine Spendenbescheinigung wenn Sie auf der Überweisung das Stichwort „Spende“ angeben. Fügen Sie Ihren Überweisungsbeleg oder eine Zahlungsbestätigung der Bank Ihrer Steuererklärung bei. Bei höheren Beträgen stellen wir Ihnen selbstverständlich eine Spenden-Bescheinigung aus.

Claus Kaminsky, Oberbürgermeister der Stadt Hanau:

„Da der Arbeitseinsatz der ehrenamtlichen Mitglieder und die finanziellen Mittel der Stiftung und des Vereins alleine für die noch anstehenden wichtigen Sanierungsarbeiten nicht ausreichen, begrüßt es die Stadt Hanau ausdrücklich, wenn möglichst viele Hanauer Bürger, Betriebe und lnstitutionen, die in Hanau und Umgebung ansässig sind, durch ihre finanzielle Unterstützung aktiv dazu beitragen, dass das Bahnbetriebswerk Hanau und damit ein bedeutendes Stück Eisenbahngeschichte für die Nachwelt erhalten bleibt.

Beeindruckt hat mich in besonderem Maße, welches Interesse der "alten Technik" von den zahlreichen Besuchern, darunter auch vielen Kindern, entgegengebracht wird. Dies liegt sicherlich auch darin begründet, dass diese so lebendig dargeboten wird. Die ganzjährigen Veranstaltungen der Museumseisenbahn Hanau e. V. bereichern das kulturelle Angebot der Stadt Hanau.“

Auszug aus dem Brief des Oberbürgermeisters an die Stiftung Bahnbetriebswerk Hanau vom 10. Juli 2013

 
Aktuelles | by Dr. Radut