Neues aus dem Bahnbetriebswerk - KW40

Am vergangenen Samstag fand bei uns eine Großübung des DRK und der Feuerwehr Hanau statt. Angenommen wurde, dass ein PKW von einem Zug erfasst wurde. Das DRK kümmerte sich um die Verletzen, während die Feuerwehr die PKW-Insassen befreite.

Weiterhin sind die ersten Fensterrahmen für die Rückseite des Nordschuppens eingetroffen. Die Fenster sind ein wichtiger Schritt zur Aufwertung der Straßenansicht des Geländes. Die ersten Glasscheiben dafür wurden auch schon zugeschnitten. Insgesamt werden pro Gleis 72 Stück (3 Fenster á 24 Stück) benötigt, weshalb das Zuschneiden noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Am Wagen 37 596 wurde wieder die originale Beleuchtung eingebaut. Der Wagen wurde in den 1990er-Jahren aus einem Bauzugwagen zurückgebaut, dabei wurden nicht immer die originalen Teile verwendet. In der nächsten Zeit möchten den Wagen überarbeiten und dabei wieder in einen originalgetreuen Zustand versetzen.

Vor dem Nordschuppen wurden die Vorbereitungen zum Aufstellen des Blinklichtsignals getroffen. Nach und nach möchten wir hier weitere Signale ausstellen, um diese den Besuchern demonstrieren zu können.

Wagen 37 596: Die Verkleidungen und die originalen Leuchten sind montiert
Die Fensterrahmen für den Nordschuppen
Die Übung des DRK und der Feuerwehr
Hier soll das Blinklichtsignal hin
Das Blinklichtsignal. Im Hintergrund ist das neue Hoftor zu sehen, nachdem das Alte leider durch einen LKW zerstört wurde.
Einige Glasscheiben für die Fensterrahmen sind schon zugeschnitten
Wagen 37 596: Die neuen Verkleidungen, auf denen die Leuchten montiert werden, sind lackiert
 
Aktuelles | by Dr. Radut