Neues aus dem Bahnbetriebswerk - KW42-44

In den letzten Oktoberwochen wurde noch das Folgende im historischen Bahnbetriebswerk Hanau geleistet:

  • Da das Dach des Lokschuppen Süd an zwei Stellen undicht geworden ist, wurde als vorbereitende Maßnahme zuerst die marode Dachrinne erneuert. Anschließend sollen die betroffenen Gleise vollflächig mit einer neuen Lage Bitumenschweißbahn saniert werden.
     
  • Im Lokschuppen Süd wurde mit der Realisierung des neuen Besucher-WCs begonnen. Die schon länger angedachte Maßnahme kann nun durch das Förderprogramm "NEUSTART. Sofortprogramm für Corona-bedingte Investitionen in Kultureinrichtungen" realisiert werden. Im ersten Schritt wurden einige Wände zurückgebaut und der nicht für das historische Mauerwerk geeignete, in den 1970er Jahren angebrachte, Zementputz von der Lokschuppen-Rückwand entfernt.
     
  • Diesellok 276: Die aufgearbeiten Kühlerelemente wurden zusammengebaut und das Luftleitblech wurde entrostet und grundiert.
     
  • Für die Schreinerei haben wir eine Schwenkspindelfräse übernommen.
     
  • Ein Radsatz wurde blank geschliffen, damit dieser demnächst im Rahmen einer zerstörungsfreien Werkstoffprüfung untersucht werden kann.
     
  • Am Lokschuppen Nord wurden weitere fehlende Scheiben eingesetzt.
     
  • Am Anbau des Lokschuppen Süd wurde die Oberlage der Schweißbahn aufgebracht und Versuche für die zukünftige Gleisanordnung unternommen.
     
  • u.v.m.
Lokschuppen Süd 5/5: Abdichtung des Randbereiches mit Schweißbahn - anschließend muss noch die Dachfläche vollflächig Überschweißt werden
Lokschuppen Süd 1/5: Rückbau der defekten Dachrinne
Lokschuppen Süd 3/5: Montage der neuen Dachrinne und des Rinneneinlauf-Bleches
Lokschuppen Süd 4/5: Die neue Dachrinne
Besucher-WC 2/4: Rückbau einer Innenwand
Lokschuppen Süd 2/5: Der Lokschuppen ohne Dachrinne
Besucher-WC 1/4: Rückbau einer Innenwand
Diesellok 276 1/2: Die einzelnen Kühlerelemente wurden in den Rahmen montiert
Besucher-WC 3/4: Rückbau einer Innenwand
Besucher-WC 4/4: Entfernen des Zementputzes von der Rückwand
Diesellok 276 2/2: Das grundierte Luftleitblech
Die neue Schwenkspindelfräse für die Schreinerei
Lokschuppen Nord 1/3: Aussicht vom Dach
Der Radsatz wurde blank geschliffen, damit dieser geprüft werden kann
Lokschuppen Nord 3/3: Einsetzen der fehlenden Scheiben
Lokschuppen Nord 2/3: Aussicht vom Dach
Feldbahn-Anbau 1/2: Das dach wird abgedichtet
Feldbahn-Anbau 2/2: Erste Versuche zum Gleisplan
 
Aktuelles | by Dr. Radut