Neues aus dem Bahnbetriebswerk - KW19

Ab dem letzten Samstag war, nach der pandemiebedingten Pause, wieder ein Arbeitseinsatz möglich. Unter anderem wurde folgendes erledigt:

  • Unsere Sozial- und Ausstellungsräume haben die letzten Regenschauer leider nicht so gut überstanden. Mittlerweile tropt es an sehr vielen Stellen durch das Dach. Für die nahe Zukunkt ist hier eine komplette Dachsanierung notwendig. Da wir momentan noch zwecks Fördermittel in der Klärung sind, wurden die betroffenen Flächern ersteinmal vollflächig überschweißt, damit das Gebäude keinen weiteren Schaden nimmt.
  • Der Rest des Wagens 88 701 wurde abgeklebt und lackiert. Mit den Vorbereitungsarbeiten, wie die umliegenden Fahrzeuge abzuhängen, den Wagen sauber abzukleben, dann mehrfach grundieren, lackieren und anschließend mit Klarlack versiegeln, nimmt eine Wagenseite insgesamt zwei Tage Arbeit in Anspruch.
  • Für die Tkt48 wurden zwei Griffstangen neu angefertigt.

Bilder: Axel Karl, Markus Habermann, Daniel Brüser

Die Zeit vergeht. Der letzte Arbeitseinsatz ist fast zwei Monate her.
Deutlich ist das undichte Dach an den feuchtigkeitsschäden der Decke zu erkennen.
Das Dach von oben. Hier wurde schon oft geflickt. Links ist eine der neuen Dichtungsbahnen zu erkennen.
Manche Undichtigkeiten sind offensichtlich, andere nicht zu finden.
 
Aktuelles | by Dr. Radut